Alles auf einem Blick.

 

 

1. Malta:

 

Zusammenfassend lässt sich zu meiner Reise nach Malta sagen, dass ich eine wirklich tolle Zeit dort erlebt habe. Zwar war ich schon auf Malta, aber nach ein paar Jahren Abwesenheit auf der Insel, war es dann doch ganz schön wiederzukommen. Der Flug ist vergleichsweise billig, wenn man sich geschickt anstellt und wenig Wert auf seinen Sitzplatz legt. Im Handumdrehen ist man auf Malta, abgeschottet vom Rest der Welt. Die Maltäser haben ihre ganz eigene Lebensphilosophie. Mir kam es so vor, als ob sie einfach in den Tag hineinleben würden und generell sich weniger sorgen. 

Klar lebt Malta auch vom Tourismus. Kein Wunder! Malta hat auch extrem viel zu bieten. Von Kultur bis hin zum klassischen Badeurlaub kann man hier wirklich einiges erleben. Gerade für Familien denke ich ein beliebtes Reiseziel. Malta ist wirklich eine Reise wert, auch wenn man das kleine Land vielleicht erstmal nicht so auf dem Schirm hat :) 

 

 

2. Marokko:

 

Marokko, das Land, wo es denn besten Pfefferminztee gibt. Das Land, wo die Männer sich am Tag mindestens 10-Mal marokkanische Dirhams durch die Hände reichen. Afrika war schon immer ein Kontinent, welcher mich sehr inspiriert und fasziniert hat. Die Kultur ist atemberaubend. Viele Leute haben mich vor der Reise gefragt: "Warum Marokko, Joshua? Warum in ein Land reisen, was vielleicht nicht so touristisch erscheint wie Malta?". Um ehrlich zu sein interessierten mich diese Worte eher weniger. Ich wollte mir selbst ein Bild von diesem Land machen. Nur weil jemand behauptet, dass dort Instabilität, Kriminalität und Unsicherheit herrscht, heißt es noch lange nicht, dass es dort auch wirklich so ist. Die Realität sah weitestgehend anders aus. Meine Entscheidung in dieses Land zu reisen, bereue ich nicht. Es war eine bewusste Entscheidung, die ich mit einem Freund nach langen Überlegungen beschlossen habe. Klar, war es auch meine erste wirkliche "Backpackingtour", aber vielleicht musste ich erstmal ins kalte Wasser geworfen werden. Nachdem die Flüge gebucht waren, die wirklich extrem billig waren, konnte niemand mehr einen Rückzieher machen! 

Marokko hat mich in seinen Bann gezogen. Wir haben über 6 Städte gesehen, tausende von Leuten kennengelernt, aber am meisten hat mich die Landschaft und die Natur überzeugt. Einfach nur atemberaubend, was Marokko zu bieten hat. Auf der anderen Seite, kann man mit sehr wenig Geld extrem viel erreichen. Allein das Essen und der Tee sind schon eine Reise wert. Nach diesem Trip habe ich mir gesagt: "Ich werde wiederkommen!". Wiederkommen in ein Land, welches mich fasziniert hat. In ein Land, welches null mit meinem Herkunftsland vergleichbar ist. Aber ein Land, welches niemand auf den Zettel hat! 

 

 

3. Ibiza:

 

Ibiza hat schon seinen ganz eigenen Flair. Überrascht hat Ibiza mich definitiv! Ich hätte nie gedacht, was für tolle Landschaften und Strände so eine Partyinsel zu bieten hat. Party ist das richtige Stichwort, den um Feiern zu gehen ist es genau das Richtige. Klar bezahlt man gut und gerne Mal für einen Clubeintritt 50€, aber diese 50€ sind definitiv gut angelegt. Man bekommt internationale DJ's zu Gesicht und kann unter blauen Himmel abfeiern. Leider hat mich Ibiza nicht so mitgenommen und vielleicht auch weniger geprägt wie es z.B. Marokko getan hat. Es war mehr ein Versuch, mich eines Besseren zu belehren. Ich konnte zwar super gut abschalten und die Selle baumeln lassen. Was mir aber gefehlt hat, war der Grund wiederzukommen. Für mich ist Ibiza kein Land, welches man in seinem Leben gesehen haben muss. Es ist aber ein Land, welches polarisiert und enorm viele Menschen anzieht. Ibiza wird weiterhin boomen und die nächsten Jahre nach wie vor von den Stars & Sternchen besucht werden. Ich, auch vielleicht weil ich kein Star oder Sternchen bin, werde erstmal nicht so schnell wiederkommen. Aber wie sagt man so schön: „Man sieht sich immer zwei Mal im Leben!".