Spontaner Trip nach Gozo

Eins wollte ich unbedingt, bevor ich mich zu Ruhe legen würde: Azure Window auf Gozo

Genau aus diesem Grund nahmen wir die Strapazen auf uns, um uns selbst ein Bild von der Sehenswürdigkeit auf Gozo zu machen. Mit der Fähre ging es für circa. 10€ von Malta auf die kleine Nachbarinsel rüber. Die Fahrt war wunderschön und ging schneller rum, als gedacht. Sogar das Wetter spielte mit :) Als wir ankamen, buchten wir direkt ein Sightseeing-Trip für ein paar Euro. Auch hier könnt ihr ruhig ein bisschen verhandeln! Wir fuhren durch kleine Gassen, wunderschöne Passagen etc. Gerade im Februar, ist es aber vielleicht nicht zu empfehlen, sich oben auf das Dach des Reisebusses zu setzen :D Aber macht selbst die Erfahrung! 

Nach ein paar Stunden Fahrt kamen wir endlich bei dem Aushängeschild von Gozo an. Alles war überfüllt, etliche Reisebusse standen vor dem "Steinfelsen" und jeder machte Fotos. Es war unglaublich beeindruckend und auch ich nahm direkt mein Handy aus meiner Hosentasche heraus, um diesen Moment festzuhalten. Nebenbei noch einen Blick auf das wilde Meer. Ich fühlte mich so wohl und wusste ganz genau:" Hier werde ich früher oder später wiederkommen." Doch dazu wird es nie kommen. Denn am 08.03.2017 um 09:40 Uhr ist die Felsformation ins Meer gestürzt. Das hat mir einmal mehr gezeigt, wie wichtig es ist, die Welt zu entdecken und dass alles sein Ende hat. Dazu reichen keine Bilder auf Google, sondern man muss es selbst mit eigenen Augen gesehen haben. Dies war dann auch unsere letzte Station und wir fuhren am frühen Abend wieder mit der Fähre nach Malta, wo es noch viel zu entdecken gab!