Kleine Bootstour zur Bucht

Soll man bestimmte Sachen nicht machen, nur weil sie extrem billig sind? Auf keinen Fall! Überzeugt euch immer selbst von den diversen Angeboten. Denn genau dies haben wir an dem heutigen Tage gemacht. Nach dem kurzen Spaziergang durch den Fischmarkt, wo es etliche überteuerte Souvenirs zu kaufen gibt, begegneten wir einer Frau die auf einen kleinen Hocker saß. Nachdem ich meine Spareribs verputzt hatte, die übrigens unglaublich lecker waren, war es nun an der Zeit für den nächsten spontanen Programmpunkt. Die ältere Dame war die Ehefrau von dem Mann, der uns in ein paar Minuten in eine kleine Bucht bringen sollte. Wir verhandelten kurz mit der Frau über den Preis für die Hin- und Rückfahrt und schwupps saß ich auch schon mitten auf dem kleinen Fischerboot. Der Mann war ein netter, eingesessener und überaus freundlicher Malteser, der auch Fotos von uns gemacht hat.

Wir fuhren über das wilde Wasser, wo ich irgendwie das Gefühl hatte, dass dieses Wasser uns gleich verschlingen würde. Nach etlichen Minuten auf hoher See, kamen wir endlich an. Die Bucht war wunderschön anzusehen und ein paar verrückte Menschen sprangen sogar ins Wasser. Gerade für solche Fahrten, nehmt euch immer eine Sonnenbrille mit, denn ein Sonnenbrand will niemand im Urlaub! Auch über eine wasserdichte Hülle für euer Handy könnt ihr mal nachdenken :) 

Weiter im Text...

Wir verweilten ein paar Minuten mit unserem Boot in der Bucht, machten ein paar Fotos und dann fuhren wir auch schon wieder zurück. Ihr fragt euch bestimmt:"Wie? War das jetzt schon alles?" Ja,dass war alles. Eine Bootstour mit einem Malteser, der uns zur einer Bucht geführt hat, von der ich nicht mal wusste, dass sie überhaupt existiert.